Meine Antwort auf: Warum verschenken Sie so viel Wissen kostenlos, Frau Torma?

Kostenlose Webinare, sind die nicht wie die Kaffeefahrten der 90er Jahre? Nein live Webinar - auch gratis - sind Kostproben und das Slow-Food der Weiterbildung.

Liebe Blog-Leser,

Rhetorikbrief-Leser

Facebook-Fans

und Neugierige,

die Frage:

Warum verschenken Sie so viel Wissen – kostenlos -Frau Torma ?

….erreichte mich letzten Freitag im Web-Talk der Rednerchallenge17.

Ein Teilnehmer, der schon oft bei mir zu Gast war, überraschte mich mit dieser Frage. Geht es Ihnen auch so? Fragen Sie sich auch, warum ich meine 100 besten Rhetoriktipps verschenke?

Oder live Webinare und Aufzeichnungen anbiete und darin die 7 Eigenschaften überzeugender Redner vorstelle? Oder immer mal wieder zu 5 Rhetoriktipps in 15 Minuten  einlade?

Ganz einfach!

Rhetorik ist uralt und mit einigen Werkzeugen werden wir schnell bessere Redner

Die klassische Rhetorik ist – so sagen einige – das zweitälteste Gewerbe dieser Welt und ich zeige gern, was es alles für uns machen kann.

Gerade weil sich vieles leicht ausprobieren lässt und manchmal nur ein Groschen fallen muss, um die Dinge ganz anders anzugehen. Aber der wichtigste Grund:

Ich mag nur mit Menschen arbeiten, die gern und freiwillig zu mir kommen

Bis vor einigen Jahren gab ich offene und firmeninterne Gruppenseminare. Wie oft hatte ich da unmotivierte Teilnehmer drin sitzen, die nur da waren, weil der Chef Sie dorthin geschickt hatte. Oder schlimmer noch, weil die „Personaltante“ meinte „man bräuchte das mal – Rhetorik“.

Klar gab es immer Teilnehmer, die sich freuten, begeistert waren, sich die Teilnahme hart erkämpften, aber es waren halt nicht alle.

Seit fast 14 Jahren arbeite ich jetzt als selbständige Dozentin und immer dann, wenn die Teilnehmer freiwillig, motiviert, neugierig und mit einem klaren Ziel zu mir kamen, waren die Seminare ein Hit.

Für beide – die Teilnehmenden und für mich.

Aber es gab ja auch immer die, bei denen es nicht passte. Wir die Chemie nicht stimmte, die etwas ganz anderes erwarteten als ich zu bieten hatte.

Weil mir meine Zeit einfach zu wertvoll ist, arbeite ich lieber nur noch mit Menschen, die gern zu mir kommen und auch genau wissen, was Sie erwarten können.

Um das zu erreichen, müssen wir uns aber beschnuppern und genau das geht nun mal am besten, wenn Geld keine Barriere darstellt. Und seien wir ehrlich, wenn wir Geld ausgeben, dann steigen unsere Ansprüche gleich.

ABER … Kostenlos ist nicht gleich Werbung

Gratis Webinare – die haben ja so ihren eigenen Ruf – 1.000 Teilnehmer aus der ganzen Welt – lauschen einer Stimme. „Meist zu einem Thema, welches gar nicht so relevant ist. Außerdem bei gratis – macht der, der das Webinar anbietet ja sowie so nur Werbung. Das richtig Gute bekomme ich ja eh erst, wenn ich das überteuerte Produkt kaufe.“

Ne also gratis Webinare sind ja total in Verruf geraten – fast wie die Kaffeefahrten der 90er Jahre.

 

Gratis live Webinar – ist ja gar nicht gratis

Wer denkt, dass gratis Webinare wirklich kostenlos sind, der ist noch immer auf dem Holzweg. Sie bezahlen mit zwei ganz wichtigen Währungen – Ihrem guten Namen und Ihrer Zeit.

Ich – die Rednermacherin – weiß das zu schätzen und deshalb gibt es in meinen gratis live Webinare keine Kaffeefahrten, sondern Wissenshäppchen.

Live Webinare sind für mich das Slow-Food – der Weiterbildung.

  • klar umrissenes Thema wählen
  • Termin reservieren und live dabei sein
  • aktiv teilnehmen
  • und mit allen Sinnen genießen

Ja das geht in Webinaren, wenn da halt keine 1.000 Teilnehmer dabei sind, sondern ein paar weniger. Vor allem, wenn wir uns nicht abhetzen und mal schnell vorbeischauen, sondern uns die Zeit reservieren und in uns selbst investieren.

 

Kostproben zum kennenlernen und Check-Up

Mir ist es einfach wichtig, dass die Menschen wissen, warum sie Geld in die Hand nehmen, wenn Sie mit mir zusammenarbeiten. Früher bin ich dafür zum BVWM-Treffen oder IHK-Abenden oder anderen Unternehmervereinigungen gegangen. Auch dort gab es Kostproben und den Check-up. Aber das war meist nur für den Chef. Dieser bestimmte dann, ob es für die Mitarbeiter passt oder nicht.

Heute kommen die Führungskräfte direkt, schauen die Selbständigen selbst vorbei oder nutzen Unternehmer die Gelegenheit um neue Kontakte zu finden.

Drum prüfe wer sich ewig bindet

Na ja ewig ist hier wohl etwas übertrieben, aber ehrlich wer mit mir zusammenarbeitet, der tut dies meist über mehrere Monate oder gar Jahre hinweg. Dafür greifen die Menschen dann auch gut in die Tasche.

Damit sich das aber richtig anfühlt, müssen wir uns einfach kennenlernen.

Hier ein Beispiel: Beide Teilnehmende waren im gleichen Webinar live dabei.

 

 

Wer meine Art mit Teilnehmern zu arbeiten nicht mag und nicht selbst aktiv werden will, sondern sich berieseln lassen möchte, der ist bei mir halt einfach nicht richtig.

Für denjenigen kann ich nicht die Lösung zum Problem sein.

 

 

Fazit: Ich bin froh, dass das geklärt ist

Wer mit mir arbeiten will, das sollte genau wissen, was da auf ihn zu kommt!

Wer zum Beispiel mein Einzeltraining Rhetorik für Führungskräfte bucht, der arbeitet konzentriert 4 bis 5 Monate mit mir zusammen, verbringt einen ganzen Tag mit mir und bereitet häufig eine wichtige Reden oder Präsentation gemeinsam mit mir vor.

In der Zeit kommen wir uns sehr nah!

In dieser Zeit arbeite ich jedoch zuverlässiger, motivierter und persönlicher, wenn wir uns vorher bereits kannten.

Aber auch online ist dem so. Überzeugend Reden – mein großes online Seminar – da kaufen Sie nicht einfach nur die Checklisten und Videos – nein auch die 9 Sprechstunden. Insgesamt kommen wir hier locker auf 25,5 Stunden gemeinsame Zeit.

Wollen Sie wirklich mit jemanden so viel Zeit verbringen, den Sie nicht genau kennen oder in den ersten Minuten feststellen, dass Sie nicht zu einander passen?

Genau das ist der Grund, warum ich ungern mit Menschen an großen Projekten arbeite, wenn wir uns vorher noch nicht kannten.

Genau dafür ist aber das kostenlose Angebot wie die Rednerchallenge17 da. Um uns und die Rhetorik kennenzulernen.

Wenn es dann passt – dann steht einer engen Zusammenarbeit doch nichts mehr im Wege!

Paul Rentsch ist dafür das beste Beispiel. Als er die Trainingszeit bei mir buchte, wusste er genau was er erwarten konnte und war dann doch überrascht.

 

 

 

 

 

 

Jetzt Kostproben sichern!

Also – wer jetzt ganz neu über mich gestolpert ist, den lade ich herzlich ein mich und die Rhetorik kennenzulernen. Jetzt im März 2017 geht das übrigens immer Dienstagabend um 20 Uhr

28.02.2017 20:00 Uhr

07.03.2017 13:00 Uhr

07.03.2017 20:00 Uhr

14.03.2017 20:00 Uhr

21.03.2017 20:00 Uhr

28.03.2017 20:00 Uhr

04.04.2017 20:00 Uhr

 

Wer an diesen live Webinaren oder den Aufzeichnungen teilnimmt, der merkt sehr schnell, ob wir zusammenpassen und ob die Rednermacherin, diejenige ist mit der es passt.

Dann ist es nur noch ein kleiner Schritt herauszufinden, in welcher Form wir zusammenarbeiten wollen.

Das ist dann auch nicht mehr im großen Webinarraum mit 50 anderen, sondern eher in einer kleinen Gruppe von 12 Teilnehmern oder ganz individuell in einem online Training als einziger Teilnehmer oder nur mit online Unterstützung im Selbstlernkurs.

 

Wer also an seiner Überzeugungskraft arbeiten will um überzeugend zu reden, dem steht es jeder Zeit frei eine dieser Optionen mit mir zu buchen

online Selbstlernkurs 399 € 

online Gruppenkurs 877 €

online Einzeltraining  1785 €

 

oder

hybrides Einzeltraining vor Ort 2380€

 

 

,

 

p.s.: Wer jetzt echt bis zum Ende mitgelesen hat und sich fragt, ob das was ist, dem verrate dich noch den Aktionscode für Schnellentscheider: 100rhetoriktipps (dieser Aktionscode bringt 25% Vorteilpreis zum Vorschein)

 

1 responses on "Meine Antwort auf: Warum verschenken Sie so viel Wissen kostenlos, Frau Torma?"

  1. Auf jeden Fall danke für die Tipps! Die Sache mit den gratis Webinaren kann ich nur bestätigen! Das ganze Webinar über heißt es „bleiben Sie dran, gleich erfahren Sie die 10 wichtigsten Tipps, wie sie ganz ohne Arbeit super reich werden!“ oder ähnliches. Aber letzendlich wird man nur vollgetextet und soll am Ende etwas kaufen.
    Viele Grüße und ein schönes Wochenende Michael

Leave a Message

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, bitte weitere Tipps von der Rednermacherin

Hier bloggt die Rednermacherin

Judith Torma Goncalves ist die Rednermacherin. Die Rhetorik ist ihr Herzensthema. Als Schulsprecherin erste Auftrittserfahrungen, als AuPair den Faible für Debatten entdeckt und im Studium der Rhetorik ein Zuhause gefunden.

Seit 2003 arbeitet die Rednermacherin als Dozentin, Trainerin und Beratering

Einfach anrufen

Judith Torma Goncalves, M.A. der Rhetorik

Grünauer Weg 8

14712 Rathenow

+49 3385 51 79 39

Jetzt alle 100 Rhetoriktipps sichern

Ja, ich will die 100plus Rhetoriktipps haben 

top
Template Design © VibeThemes. All rights reserved.

Setup Menus in Admin Panel