Weihnachtsspruch Franz Josef Zlatnik Unvergeßlich

Passend zur Weihnachtszeit, trainieren Sie mit Weihnachtsgedichten Ihr Erinnerungsvermögen. Tragen Sie die Weihnachtsgedichte passend zum Inhalt vor.

Bemühen Sie sich mit der Stimme und der Gestik die Stimmung des Gedichtes einzufangn.

Suchen Sie sich ein Publikum! Ich kenne niemanden, der nicht gern den einen oder anderen Klassiker hört.

In der Adventszeit gibt es hier jeden Tag in andres Weihnachtsgedicht. Schauen Sie also wieder vorbei.

Unvergeßlich

Was müßten das für Zauberlichter sein,
Die mich hienieden je vergessen ließen
Der Weihnachtskerzen wundertrauten Schein?!
Und welche Zauberblumen müßten sprießen
Und welche Düfte müßten mich umfließen,
Die je den frischen Hauch des Weihnachtsbaumes,
Den Blütenduft des Jugendmaientraumes
Mich undankbaren Sinns vergessen ließen . . . .?!

Franz Josef Zlatnik


10. Dezember 2012

Hier bloggt die Rednermacherin

Judith Torma Goncalves ist die Rednermacherin. Die Rhetorik ist ihr Herzensthema. Als Schulsprecherin erste Auftrittserfahrungen, als AuPair den Faible für Debatten entdeckt und im Studium der Rhetorik ein Zuhause gefunden.

Seit 2003 arbeitet die Rednermacherin als Dozentin, Trainerin und Beratering

Einfach anrufen

Judith Torma Goncalves, M.A. der Rhetorik

Grünauer Weg 8

14712 Rathenow

+49 3385 51 79 39

top
Template Design © VibeThemes. All rights reserved.

Setup Menus in Admin Panel